Below Zero

10. bis 19. September 2010

BELOW ZERO

10. bis 19. September 2010

Julius Schmiedel, RGBlaster, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Julius Schmiedel, RGBlaster, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Julius Schmiedel, Stroboskopische Diaprojektion, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Mischa Kuball, Projektionsraum 1:1:1 spinning version, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Mischa Kuball, Projektionsraum 1:1:1 spinning version, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Mischa Kuball, Projektionsraum 1:1:1 spinning version, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Tobias Daemgen & Moritz Ellerich, Rhizomatische Licht-Klang Installation, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Tobias Daemgen & Moritz Ellerich, Rhizomatische Licht-Klang Installation, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

Tobias Daemgen & Moritz Ellerich, Rhizomatische Licht-Klang Installation, Installationsansicht KAI 10 | Raum für Kunst, Foto: Claus Langer

 
Mischa Kuball
Julius Schmiedel
Tobias Daemgen
Moritz Ellerich
Performance von Pyrolator

Als Partner der Quadriennale 2010 zeigt KAI 10 | Raum für Kunst vom 11.–19. September 2010 die Ausstellung below zero. Der Titel bezieht sich auf Standort und Namen des Studienprojektes Minus1, das von dem Düsseldorfer Künstler und Professor für Medienkunst Mischa Kuball als Experimental-Labor im ersten Untergeschoss an der Kunsthochschule für Medien in Köln initiiert wurde. Zusammen mit den Minus1 Künstlern Tobias Daemgen, Moritz Ellerich und Julius Schmiedel entwickelt Mischa Kuball für KAI 10 eine Ausstellung, welche die Verbindung von Licht und Raum thematisiert und ihren Fokus auf die flüchtige Natur des Lichts legt, das im Kontext der Kunst vielfach semantisch besetzt ist. Below zero fungiert als eine Art Resonanzraum für die Ideen der Düsseldorfer ZERO-Bewegung und verknüpft historische mit aktuellen künstlerischen Lichtexperimenten.

Erstmals kooperiert KAI 10, Arthena Foundation im Rahmen von below zero mit der Düsseldorfer ZERO foundation, die sich am Abend des 18. Septembers 2010 unter dem Titel Light in Darkness in wissenschaftlichen und künstlerischen Veranstaltungen dem Erbe von ZERO widmet. Parallel zu
Light in Darkness wird die Ausstellung in KAI 10 bis 2 Uhr nachts geöffnet sein und eine thematische Brücke schlagen zwischen den beiden Orten in dieser Nacht des Lichts in der Kunst im Düsseldorfer Medienhafen. Die Eröffnung am 10. September sowie die Veranstaltung am 18. September werden durch eine musikalische Performance von PYROLATOR begleitet. Er inszeniert die Verbindung von Licht, Bewegung und Audio-Visualität.


In Kooperation mit:


 

 

Tobias Daemgen wird unterstützt durch: