Veranstaltungsrückblick 2015

SPIRIT OF AUSTRIA

3. Oktober bis 20. Februar 2016

Donnerstag, 12. November 2015, 19 Uhr

FILMSCREENING mit Werken von Gelatin, Franz Graf und Markus Schinwald

In ihrem jeweiligen Oeuvre arbeiten die Künstler der Ausstellung Spirit of Austria – die Gruppe Gelatin (Wolfgang Gantner, Ali Janka, Florian Reither und Tobias Urban), Franz Graf und Markus Schinwald – in unterschiedlichen Medien. Während die Schau vornehmlich installative, skulpturale und bildnerische Werke präsentiert, widmet KAI 10 den Abend des 12. November 2015 den Videos und filmischen Werken der Künstler. Gezeigt werden spannende, provozierende und aktionistische, aber auch nachdenkliche und konzentrierte Videos, die im dialogischen Verhältnis zu den in KAI 10 ausgestellten Werken stehen.

Die Filme von Gelatin geben dabei einen Vorgeschmack auf die Performance, die am 19. Januar 2016 ebenfalls als Teil des Rahmenprogramms stattfinden wird: Denn in Kurzvideos wie I Am Walnut (1997), B Is For Bears (1998) Naked Cleaning (2002) oder dem Roadmovie durch Mexiko Grand Marquis (2002) werden Sequenzen der sarkastisch-humorvollen Aktionen der Künstlergruppe gezeigt.

ggrafDOWN. A Film By Franz Graf (2005) hingegen führt uns in geloopter Stopmotion von einer Waldlichtung in einen Innenraum hin zu einer ansehnlichen Altglassammlung. Dank des eingeschränkten, unscharfen Bildausschnittes bleiben jedoch sowohl eine tatsächliche Orientierung als auch ein narrativer Inhalt verwehrt – was sicherlich der Wahrnehmung im angedeuteten Alkoholrausch an diesem Ort nahe kommen mag.

Als integraler Teil der Ausstellung führt das kurze Video 1st Part Conditional (2004) von Markus Schinwald bereits dessen Auseinandersetzung mit der Idee des menschlichen Körpers als kulturelles Konstrukt vor. Auch in Filmen wie dem 2011 auf der Biennale von Venedig gezeigten Werk Orient oder der früheren Arbeit Dictio Pii (2001) finden der Mensch und sein Körper sich eingezwängt in unbequeme Situationen wieder: Prothesen, absonderliche Handlungen, spastische Bewegungen erzeugen Unbehagen, Isolation oder Klaustrophobie.

Kommentiert werden die Arbeiten vom Kurator Zdenek Felix.

Freitag, 2. Oktober 2015, 19 Uhr

ERÖFFNUNG

Begrüßung: Monika Schnetkamp, Vorsitzende Arthena Foundation
Einführung: Robert Fleck, Kunstakademie Düsseldorf
Zur Ausstellung: Zdenek Felix, Kurator der Ausstellung

HOME & AWAY #10 The Suburbs

Samstag, 21. November 2015, 13-16 Uhr

Diskussionsnachmittag in Kooperation mit West Den Haag.

Home & Away, eine Veranstaltungsreihe von West Den Haag, ist zu Gast in KAI 10, um die Produktion von Raum – dem konzeptuellen, dem phantastischen und dem realen Raum - unter den Bedingungen des heutigen Kapitalismus zu erkunden. Ausgangspunkt ist die Arbeit von Dr. Timotheus Vermeulen, der sich dem Thema unseres alltäglichen (sub)urbanen Raums durch Peter Sloterdijks Allegorie der Blase nähert. Er argumentiert, dass wir in einer Umwelt affektiver 'Co- Isolation' leben, einer Umwelt der gelebten Realitäten, die sowohl miteinander verflochten und gleichzeitig voneinander getrennt sind. Die Vorzüge und Grenzen dieser Allegorie diskutiert Vermeulen im Zusammenhang mit dem öffentlichen und privaten Raum und anhand von Einkaufszentren, Kiosken und Galerien. Davon ausgehend schlägt er eine neue Rolle für die Kunst und alternative Metaphern vor. Home & Away hat den Kurator Ludwig Seyfarth und den Künstler Matthias Bitzer eingeladen, um über die Natur des zeitgenössischen Raums aus ihren unterschiedlichen Perspektiven zu reflektieren.

Download Flyer

 

 

BROKEN SPACES

11. April bis 18. Juli 2015

Samstag 18. Juli 2015, 15.30 Uhr FINISSAGE

DIALOGFÜHRUNG Im Dialog mit Experten zum Thema Raum führt das Team von KAI 10 durch die Ausstellung: Ludwig Seyfarth und Kathleen Rahn (Direktorin Kunstverein Hannover)

Donnerstag 25. Juni 2015, 19 Uhr

GESPRÄCH mit Dr. Burkhard Brunn (Nachlass Charlotte Posenenske) über Charlotte Posenenske und den Minimalismus in Kunst und Gesellschaft, moderiert von Ludwig Seyfarth

Donnerstag 11. Juni 2015, 19 Uhr

DIALOGFÜHRUNG Im Dialog mit Experten zum Thema Raum führt das Team von KAI 10 durch die Ausstellung: Marion Eisele (Projektleitung KAI 10) mit Dr. Renate Buschmann (Direktorin imai – inter media art institute)

Donnerstag, 21. Mai 2015, 19 Uhr

KÜNSTLERGESPRÄCH mit Harald Klingelhöller und Christine Rusche, moderiert von Ludwig Seyfarth (Kurator der Ausstellung)

Dienstag, 5. Mai 2015, 19 Uhr

DIALOGFÜHRUNG Im Dialog mit Experten zum Thema Raum führt das Team von KAI 10 durch die Ausstellung: Julia Schleis (Projektleitung KAI 10) mit Karsten Weber (Architekt, Rheinflügel)

Samstag, 18. April 2015, 19-1 Uhr

LANGE NACHT DER MUSEEN
Kurzführungen 19.30 und 23.30 Uhr, CHAKRAPENG! Live-Performance von Maren Maurer mit mehreren Akteuren ab 20 Uhr, DJ Criss Source (Ambient/House) ab 21 Uhr / 14 € Zutritt zu allen Veranstaltungsorten der Langen Nacht der Museen

LOST PARADISE

11. Oktober 2014 bis 21. Februar 2015 (verlängert)

FINSSAGE Samstag, 21. Februar 2015, 15 – 17 Uhr

Katalogpräsentation Lost Paradise
Kuratorenführung mit Zdenek Felix und Ludwig Seyfarth
Gespräche bei Glühwein, Fruchtpunsch und Snacks

Donnerstag, 15. Januar 2014, 19 Uhr

Künstlergespräch mit Marta Volkova und Slava Shevelenko, moderiert von Ludwig Seyfarth