Veranstaltungsrückblick 2017

Ruinen der Gegenwart

23. Juni bis 1. Oktober 2017

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19 Uhr

ERÖFFNUNG

Begrüßung
Monika Schnetkamp, Vorsitzende Arthena Foundation

Einführung
Dr. Barbara Könches, Kunststiftung NRW

Über die Ausstellung
Julia Höner, Kuratorin

Donnerstag, 6. Juli 2017, 19 Uhr

Umgekehrte Ruinen
Round Table zur Ausstellung

Eva Schmidt, Direktorin Museum für Gegenwartskunst Siegen
Katya Gardea Browne, Clemens Botho Goldbach, Künstler der Ausstellung
Julia Höner, Ludwig Seyfarth, Kuratoren

Eine Diskussion zum Verhältnis historischer und heutiger Ruinen, ausgehend von Robert Smithsons Idee der Umgekehrten Ruine und seinem berühmtem, im mexikanischen Yucatán realisierten Projekt Hotel Palenque.

Donnerstag, 7. September, 19 Uhr

The Ruins of the Future
Vortrag in englischer Sprache

Brian Dillon, Autor, Kritiker, Kurator
Royal College of Art, London

Spätestens seit dem 18. Jahrhundert ist die Ruine eine zwar äußerlich zerfallende, aber prominente Erscheinung in Kunst und Ästhetik. Ruinen erinnern uns an die Vergangenheit, tatsächlich sind sie jedoch der Zukunft verpflichtet. Der Vortrag bezieht sich auf Beispiele aus der zeitgenössischen Kunst, die mittels Ruinen in die Zukunft blicken.

METAMORPHOSIS

4. März 2017 bis 27. Mai 2017

Samstag, 27. Mai 2017, 15 Uhr

FINISSAGE mit Katalogpräsentation und Filmvorführung Mein Name ist Felix
15 Uhr: Rundgang mit dem Kurator und Präsentation des Kataloges METAMORPHOSIS, erschienen im Distanz Verlag.
16 bis 17 Uhr: Mein Name ist Felix, Filmportrait über Zdenek Felix, 60 Min., Deutschland 2015, eine Produktion von eiskellerberg.tv, Thom de Bock und C.F. Schröer.
Im Anschluss Gespräche bei Kaffee und Kuchen.

Donnerstag 11. Mai 2017, 19 Uhr

Mary-Audrey Ramirez CRINGE
Mary-Audrey Ramirez (*1990 in Luxemburg, lebt in Berlin) studierte Multimedia bei Thomas Zipp an der Universität der bildenden Künste in Berlin. CRINGE ist eine Performance der Künstlerin mit mehreren Darstellern und Musik von Jane Garbert.

Samstag 25. März 2017, 19 -1 Uhr

DÜSSELDORFER NACHT DER MUSEEN
19, 20, 23, 24 Uhr: Kurzführungen durch die Ausstellung
20.30-21 & 22-22.30: NIKI SHARP LOVER IN IMPROVEMENT
In ihren Musikpeformances tritt Anna Lena Meisenberg (*1989; seit 2010 Studium bei Marcel Odenbach an der Kunstakademie Düsseldorf) unter dem Künstlernamen Nikki Sharp auf. Sie singt un performt vor der eigenen Videoprojektion und dekonstruiert dabei Mechanismen von Identitätsfindung und Konsumkultur.
21 Uhr: Impulsvortrag über Mischwesen im Werk von Habima Fuchs

LESS IS A BORE. Reflections on Memphis

29. Oktober 2016 bis 11. Februar 2017

Samstag, 11. Februar 2017, 15 Uhr

Finissage
Rundgang mit der Kuratorin und anschließender Umtrunk

Freitag, 3. Februar – Sonntag, 5. Februar 2017

Duesseldorf Photo Weekend
Mit erweiterten Öffnungszeiten und Sonderprogramm

Donnerstag, 26. Januar 2017, 19 Uhr

Mendini und Sottsass: Von Alchimia und Memphis, von Protest und Sinnlichkeit im italienischen Design
Dr. Peter Weiß (Münster), Vortrag
Im Fokus stehen das Entwurfsdenken der späten 1970er Jahre und den Wandel vom Re-Design bereits existierender Dinge zu den verspielten und bewusst kitschigen Gestaltungen von Memphis